Fächer

Deutsch

Vorlesewettbewerb am Gnadenthal Gymnasium Ingolstadt 2019

Meine Familie dreht durch, wirklich. Ich liege harmlos auf dem Teppich im Wohnzimmer, alle Viere von mir gestreckt. Sonst bückt sich mal einer und streichelt mich. Aber heute stolpern sie nur über mich. Und sie reißen ständig die Tür auf, rennen rein und raus wie wild, rufen: „Weg da! Aus dem Weg, Flocki!“ – Nicht nur der Beginn von Achim Brögers „Mein 24. Dezember“ sorgte beim Vorlesewettbewerb des Gnadenthal-Gymnasiums am 3. Dezember 2019 für Erheiterung und Unterhaltung.

Bevor sich die fünf besten Leserinnen, die im Vorfeld jeweils in ihrer Klasse zum Lesesieger gekürt worden waren, diesem ihnen unbekannten Text widmeten, zogen sie ihre Zuhörer mit eigens ausgewählten und eingeübten Lesestücken in den Bann. Lena Heimrich (6a) und Amélie Staats (6b) trugen anschauliche Ausschnitte aus Linda Chapmans „Stardust“ und Gina Meyers „Eine gefährliche Schönheit“ vor – zwei Empfehlungen für Pferdeliebhaber. Juliane Kiehns (6c) Wahl fiel auf Roald Dahls humorvollen Roman um das Wunderkind „Matilda“, Theresa Thalmeier (6e) las aus J. K. Rowlings „Harry Potter und der Stein der Weisen“, dem ersten Band der wohlbekannten Fantasieroman-Reihe. Die Leserinnen gaben ihr Bestes, ihre Texte stimmig, ergreifend und ausdrucksstark vorzutragen, um der Jury, den Deutschlehrerinnen der sechsten Klassen, zu punkten.

Das Publikum von über 100 Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen, das während der ersten Vorleserunde konzentriert zugehört hatte, durfte sich nach einer Bewegungspause erneut zurücklehnen und dem Vortragen des lustigen zweiten Textes lauschen und mitlachen. In Achim Brögers „Mein 24. Dezember“ geht es um den jungen Famlienhund Flocki, der zum ersten Mal Weihnachten erlebt und das geschäftige Treiben um ihn herum fassungslos verfolgt und kommentiert. Erst das Vorlesen dieses Überraschungstextes brachte für die Jury die nun fällige Entscheidung.

Eva Hirschbolz aus der Klasse 6D konnte die Jury von ihrer Lesekunst überzeugen und entschied das Rennen im diesjährigen Vorlesewettbewerb für sich. Wie auch die Plätze zwei und drei erhielt sie als Preis einen Buchgutschein sowie einen Sachpreis von der Schule. Sie wird das Gnadenthal-Gymnasium nun Anfang 2020 in der nächsten Runde, dem Stadtentscheid, vertreten.

Herzlichen Glückwunsch!

Simone Franz

Vorlesetag 2019

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags fand am Freitag, dem 15.11.2019, eine große Vorlese-Aktion von Schülern für Schüler statt. Während der großen Pause lasen Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe aus dem Buch "Oberschnüffler Oswald" von Christian Bienik vor.

Anja Marberger

Fächerübergreifendes Projekt Deutsch & Kunst

In den beiden Videos stellen Schülerinnen aus der 8. Klasse Ergebnisse ihrer dreitätigen Projektarbeit zum Thema "Schreiben zu Bildern und Malen zu Texten" vor.

Gnadenthal-Gymnasium Ingolstadt · Kupferstraße 23 · 85049 Ingolstadt

Tel: 0841-93870300 · Fax: 0841-93870399 · verwaltung@gnadenthal-gymnasium.de