Englandfahrt nach Broadstairs

Fahrten

Am Samstag, den 28.09.2019, durften wir endlich unsere langersehnte Reise nach England antreten. Nach einer 15-stündigen Busfahrt bestiegen wir am Sonntagvormittag in Frankreich die Fähre. Aufgrund sehr starker Sturmböen erlebten wir eine turbulente Überfahrt, die uns gewiss noch lange im Gedächtnis bleiben wird, vor allem wegen der vielen Seekranken, um die sich die Lehrer kümmern mussten. Die geplante Klippenwanderung fiel auch wegen des schlechten Wetters ins Wasser, allerdings gefiel uns die Alternative, nämlich ein Kinobesuch, auch sehr gut. Am Abend wurden wir schließlich von unseren Gastfamilien in Broadstairs in Empfang genommen.

Auch in England mussten wir die Schule besuchen, weshalb wir uns am Montag alle pünktlich um 9 Uhr in der KSE (Kent School of English) einfanden. Nach dem Unterricht bearbeiteten wir ein Quiz über Broadstairs, wobei wir einige schöne Orte des englischen Städtchens in kleinen Gruppen erkundeten. Abends stand die Aktivität „Barn Dance“ auf dem Programm, die uns zwar alle ins Schwitzen brachte, aber trotzdem viel Spaß machte. Am Dienstagvormittag brachen wir gleich nach der Schule in die nahegelegene Stadt Canterbury auf. Nachdem wir eine interessante Führung durch den Ort erhalten hatten, durften wir die Stadt noch selbständig besichtigen. Zurück in Broadstairs freuten wir uns schon alle auf den Disco-Abend, wo wir Bekanntschaften mit Schülern aus anderen Ländern schlossen und eine lustige Zeit verbrachten.

Voller Vorfreude trafen wir uns am Mittwochmorgen am Bus, um den langersehnten Tagesausflug nach London zu starten. Dort angekommen, fuhren wir per Schiff über die Themse nach Westminster. Währenddessen konnten wir bereits einige Sehenswürdigkeiten wie die Tower Bridge, London Eye und Big Ben bewundern. Bei einer anschließenden Tour durch London erhielten wir einen Blick auf den Buckingham Palace, Westminster Abbey und St. James Park. Danach wurden wir auf eigene Faust auf die Großstadt losgelassen und einige Stunden später waren wir alle, mit vielen Einkaufstüten bepackt, bereit, wieder nach Broadstairs zurückzukehren. Nach diesem anstrengenden Tag waren wir alle froh, dass für diesen Abend kein Programm mehr vorgesehen war.

Um den verpassten Unterricht vom Mittwoch nachzuholen, mussten wir am Donnerstag auch nachmittags die Schule besuchen. Umso mehr freuten wir uns auf den Abend, an dem Karaoke vorgesehen war. Unter vielen unterhaltsamen Auftritten war allerdings die Performance unserer Lehrer, die „Mama Mia“ von Abba sangen, das absolute Highlight.

Nach dieser aufregenden Woche war es nach dem Frühstück an der Zeit, Abschied von unseren Gastfamilien zu nehmen. Nach den letzten Unterrichtsstunden und einem Nachmittag, den wir selbst gestalten konnten, traten wir die Heimreise an. Müde, aber mit vielen unvergesslichen Erfahrungen im Gepäck, kehrten wir planmäßig am Samstagvormittag nach Ingolstadt zurück, wo uns unsere Familien schon sehnlichst erwarteten.

Maxima Pollin, 9A

Gnadenthal-Gymnasium Ingolstadt · Kupferstraße 23 · 85049 Ingolstadt

Tel: 0841-93870300 · Fax: 0841-93870399 · verwaltung@gnadenthal-gymnasium.de